Leder hat Charakter

 

Lederbezüge werden größtenteils aus Rinderhäuten gewonnen. Pro Möbel verarbeitet man 5 bis 7 Häute. Dabei werden die Leder in der Gerberei nach dem ersten Reinigungsvorgang gespalten - wobei der Narbenspalt (Oberseite) und der Fleischspalt (Unterseite) entstehen -, mehrere weitere Male gereinigt und schließlich gefärbt und getrocknet.

Leder ist ein echtes Naturerlebnis und wird seit Jahrtausenden geschätzt. Es bietet Vorteile, die von keinem anderen Polsterbezug erreicht werden können: hautsympathisch wie eine zweite Haut, atmungsaktiv, Feutigkeitsaustausch, strapazierfähig und damit wertbeständig, antistauballergisch (weil Staub nicht eindringen kann), sehr elegant, nobel und zeitlos schön, denn das Leder wird mit zunehmendem Alter noch schöner.

Da Leder ein Naturprodukt ist, verfügt es über individuelle "Lebenszeichnungen", sogenannte "Naturmerkmale". Dazu zählen z.B. Insektenstiche, Heckenrisse, Mastfalten, Kampfspuren oder ein unterschiedlicher Verlauf der Hautporen, wodurch ein ungleichmäßiges Farbbild entstehen kann. Diese Merkmale sind keine Schönheitsfehler oder Qualitätsmängel, sondern vielmehr Ausdruck der Natürlichkeit und auch der Robustheit des Materials.

 

(Für weitere Infos klicken Sie hier)

 

      Öffnungszeiten:   Mo. - Fr.:  10 - 19 Uhr und Sa.: 10 - 18 Uhr

AGB                 Impressum             Datenschutz

 

Leder hat Charakter

 

Lederbezüge werden größtenteils aus Rinderhäuten gewonnen. Pro Möbel verarbeitet man 5 bis 7 Häute. Dabei werden die Leder in der Gerberei nach dem ersten Reinigungsvorgang gespalten - wobei der Narbenspalt (Oberseite) und der Fleischspalt (Unterseite) entstehen -, mehrere weitere Male gereinigt und schließlich gefärbt und getrocknet.

Leder ist ein echtes Naturerlebnis und wird seit Jahrtausenden geschätzt. Es bietet Vorteile, die von keinem anderen Polsterbezug erreicht werden können: hautsympathisch wie eine zweite Haut, atmungsaktiv, Feutigkeitsaustausch, strapazierfähig und damit wertbeständig, antistauballergisch (weil Staub nicht eindringen kann), sehr elegant, nobel und zeitlos schön, denn das Leder wird mit zunehmendem Alter noch schöner.

Da Leder ein Naturprodukt ist, verfügt es über individuelle "Lebenszeichnungen", sogenannte "Naturmerkmale". Dazu zählen z.B. Insektenstiche, Heckenrisse, Mastfalten, Kampfspuren oder ein unterschiedlicher Verlauf der Hautporen, wodurch ein ungleichmäßiges Farbbild entstehen kann. Diese Merkmale sind keine Schönheitsfehler oder Qualitätsmängel, sondern vielmehr Ausdruck der Natürlichkeit und auch der Robustheit des Materials.

 

(Für weitere Infos klicken Sie hier)

 

Leder hat Charakter

 

Lederbezüge werden größtenteils aus Rinderhäuten gewonnen. Pro Möbel verarbeitet man 5 bis 7 Häute. Dabei werden die Leder in der Gerberei nach dem ersten Reinigungsvorgang gespalten - wobei der Narbenspalt (Oberseite) und der Fleischspalt (Unterseite) entstehen -, mehrere weitere Male gereinigt und schließlich gefärbt und getrocknet.

Leder ist ein echtes Naturerlebnis und wird seit Jahrtausenden geschätzt. Es bietet Vorteile, die von keinem anderen Polsterbezug erreicht werden können: hautsympathisch wie eine zweite Haut, atmungsaktiv, Feutigkeitsaustausch, strapazierfähig und damit wertbeständig, antistauballergisch (weil Staub nicht eindringen kann), sehr elegant, nobel und zeitlos schön, denn das Leder wird mit zunehmendem Alter noch schöner.

Da Leder ein Naturprodukt ist, verfügt es über individuelle "Lebenszeichnungen", sogenannte "Naturmerkmale". Dazu zählen z.B. Insektenstiche, Heckenrisse, Mastfalten, Kampfspuren oder ein unterschiedlicher Verlauf der Hautporen, wodurch ein ungleichmäßiges Farbbild entstehen kann. Diese Merkmale sind keine Schönheitsfehler oder Qualitätsmängel, sondern vielmehr Ausdruck der Natürlichkeit und auch der Robustheit des Materials.

 

 

Leder hat Charakter

 

Lederbezüge werden größtenteils aus Rinderhäuten gewonnen. Pro Möbel verarbeitet man 5 bis 7 Häute. Dabei werden die Leder in der Gerberei nach dem ersten Reinigungsvorgang gespalten - wobei der Narbenspalt (Oberseite) und der Fleischspalt (Unterseite) entstehen -, mehrere weitere Male gereinigt und schließlich gefärbt und getrocknet.

Leder ist ein echtes Naturerlebnis und wird seit Jahrtausenden geschätzt. Es bietet Vorteile, die von keinem anderen Polsterbezug erreicht werden können: hautsympathisch wie eine zweite Haut, atmungsaktiv, Feutigkeitsaustausch, strapazierfähig und damit wertbeständig, antistauballergisch (weil Staub nicht eindringen kann), sehr elegant, nobel und zeitlos schön, denn das Leder wird mit zunehmendem Alter noch schöner.

Da Leder ein Naturprodukt ist, verfügt es über individuelle "Lebenszeichnungen", sogenannte "Naturmerkmale". Dazu zählen z.B. Insektenstiche, Heckenrisse, Mastfalten, Kampfspuren oder ein unterschiedlicher Verlauf der Hautporen, wodurch ein ungleichmäßiges Farbbild entstehen kann. Diese Merkmale sind keine Schönheitsfehler oder Qualitätsmängel, sondern vielmehr Ausdruck der Natürlichkeit und auch der Robustheit des Materials.